Nachrichtenarchiv

Juli 2019

Malin Fischer (Foto: Martin Magunia)

SSF-Bonn Judoka und Mitglied des SSF-Top-Teams Malin Fischer schrammte auf dem European Cup in Berlin knapp an einer Medaille vorbei.
Auf ihrem ersten Wettkampf nach ihrer Schleimbeutelverletzung am Knie startete sie mit einer Niederlage gegen die spätere Erste und Weltranglisten-Fünfte Vitoria Andrade aus Brasilien -57kg.
Doch die positive SSF-Kämpferin motivierte sich nochmal für die Trostrunde und gewann gegen die 51. der Weltrangliste, Mafalda Ezequiel, aus Portugal.

1. Damenmannschaft (Foto: A. Klein)

Hürden und Jump Boxes stehen bereits auf ihren Positionen in der Halle, Powerbänder sind verteilt, Medizinbälle, Sandsäcke und Turnmatten liegen bereit. Seit Anfang Juli bereitet sich die 1. Damenmannschaft mit Athletiktrainer Eduardo Gatto auf die Saison 2019/2020 vor, schweißtreibend wie Team bildend. Abwechslung bieten ein gemeinsames Training auf der Beachanlage oder das Fotoshooting beim Medienpartner machPuls.

Alois Gmeiner
Im Rahmen der Internationalen Deutschen Para Leichtathletik Meisterschaften in Singen am 13./14.07. wurde der SSF-Trainer Alois Gmeiner zum Blocktrainer für Rennrollstuhl im Deutschen Behindertensportverband (DBS) ernannt.
„Als Heimtrainer werde ich natürlich Alhassane Baldé weiter trainieren und auf die WM im November und die Paralympics 2020 in Tokyo vorbereiten. Daneben werde ich jetzt aber auch für alle anderen Rennrollstuhlfahrer im Bereich des DBS zuständig sein.

Liebe Teilnehmer des Offenen Bewegungstreffs,

wie bereits bei unserer letzten Besprechung im September 2018 angekündigt, laden wir Sie auch für 2019 wieder recht herzlich zu einer
gemeinsamen Besprechung zur Gestaltung des Offenen Bewegungstreffs in 2020 ein.
Unsere Besprechung findet am Mittwoch, 28.08.2019 um 18:00 Uhr im Pastacasa statt.
Über zahlreiches Erscheinen und konstruktive Diskussionen würden wir uns sehr freuen.


Ihr
Fabian Welt & Sascha Pierry

20.07.2019: DM Laser Run DM, Gold für Kurt Tohermes in der AK 60+, Foto: R. Schramm
Kurt Tohermes (Foto: R. Schramm)

Am Samstag, 20.07. fanden in Nürnberg die ersten internationalen deutschen Meisterschaften im Laser Run (Kombination aus Laufen und Schießen) statt.

Von den SSF Bonn war Kurt Tohermes bei der DM vertreten. In seiner Altersklasse AK 60 + waren 3 Runden zu absolvieren, wobei jede Runde aus einer Laufstrecke von 400 Metern und 5 Treffern mit einer Schießdistanz von 7 Metern bestand. Mit einer starken Laufleistung konnte sich Kurt von der Konkurrenz absetzen und sich den Titel des Deutschen Meisters sichern.

Maike Schramm

SSF Bonn Team artegic der Herren in Verl 2019

Bei den Damen stand die Titelverteidigung der letzten zwei Jahre an, die Herren wollten ihre Leistungen des letzten Wettkampfs in Grimma bestätigen. Ein aufregender Tag mit Höhen und Tiefen! Die Damen verpassten am Ende leider den Gesamtsieg und reisten mit der Silbermedaille wieder nach Bonn. Die Männer, die sich den zweiten Platz holten, konnten sich über die Saison als vierte Mannschaft in den Top 5 behaupten.

Beim letzten Rennen der 2. Bundesliga standen Johanna Wachendorff, Leonie Baginski, Ronja Steiling und Annika Peiler für das TEAM artegic an der Startlinie. Die beste Bonnerin war Annika mit einem hervorragenden sechsten Platz.


NRW kehrt zum neuen Schuljahr 2019/2020 zum G9-Schulsystem zurück, die täglichen Schulzeiten verkürzen sich in der Folge für Schülerinnen und Schüler.

Die Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e. V. erwägen im Zuge dieser Entwicklung eine Übermittagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen im Sportpark Nord anzubieten.


Die Druckversion der Sportpalette wurde inzwischen geliefert und kann an der Infotheke im Sportpark Nord abgeholt werden (solange der Vorrat reicht).

Tina Rietzschel, Constanze Eick, Anne Schafhausen, Kirsten Schneehagen, Sarah Lalla, Christin Zippelius // Fotos: Marina Günnigmann

Am 07. Juli 2019 stand für die NRW Liga Damen der dritte und für die Oberliga Damen der zweite Wettkampf an. Beide Mannschaften starteten mit je 3 Athletinnen auf der Kurzdistanz bei schon fast winterlichen Temperaturen von ca. 16°C im Vergleich zum letzten Hitzesonntag.
Anne Schafhausen, Tina Rietzschel und Constanze Eick durften für die NRW Liga zuerst in den Saerbecker See (23°C) springen, der deutlich wärmer war, als die Luft an Land. 15 Minuten später gingen die Damen der Oberliga auf die Strecke, wo Kirsten Schneehagen, Christin Zippelius und Sarah Lalla für den SSF Bonn Triathlon an den Start gingen.

v.l.: Tom Clemens und Tim Mertens

Zwei Athleten der Abteilung für Modernen Fünfkampf der SSF Bonn starteten bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der U16 in Bremen.

Dabei gewann Tom Clemens über die 3.000 m mit einer sensationellen Zeit von 9:26,92 min die Bronzemedaille vor seinem Teamkollegen Tim Mertens, der in 9:28,01 min den 4. Platz belegte.

Maike Schramm

Goldmedaille für Dieter Lochner (Foto: privat)

Vom 27. bis zum 30. Juni wurden in Machico auf der portugiesischen Insel Madeira die Europameisterschaften im Biathle und Triathle ausgetragen. 14 Athleten aus dem Bereich des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf gingen dabei in den vier Wettbewerben an die Startlinie, mit dabei die SSF Athleten Dieter Lochner, Hans-Jörg Kuck und Kurt Tohermes.

Biathle Staffel
Hans-Jörg Kuck und seine Partnerin Barbara Oettinger (Baden-Württemberg) sich zeigten mit dem Bronzeplatz bei den Masters 50+ wieder als zuverlässige Medaillensammler.

Silbermedaille für Annika Zeyen (Foto: M. Schramm)

Am 06. und 07. Juli fanden in Elzach im Schwarzwald die diesjährigen deutschen Meisterschaften im Para-Cycling statt, verbunden mit einem Wettkampf des Para-Cycling Europacups.
Ausgetragen wurde ein Bergzeitfahren am Samstag und ein Rundstreckenrennen am Sonntag.
Dabei konnte die SSF Athletin Annika Zeyen insgesamt drei Medaillen im Handbiking für sich verbuchen, zwei im Rahmen der Deutschen Meisterschaft und eine im Rahmen der Europacup-Wertung.

Annika Zeyen (Foto: M. Magunia)

Besser als die Überschrift „Dritte Sportart, drittes Mal Weltspitze“ kann man Annikas sportlichen Werdegang nicht beschreiben.Nach ihren erfolgreichen Jahren als Rollstuhlbasketballerin mit Olympiasieg und zahlreichen Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften stieg Annika 2016 in den Rennrollstuhl um. Auch hier gehörte Annika nach weniger als einem Jahr zur Weltspitze.
Auf Grund von gesundheitlichen Problemen sattelte sie Ende 2018 auf das Handbike um. Bei ihrem ersten großen Wettkampf, dem Duisburg Marathon, verbesserte sie den Streckenrekord um ganze zwei Minuten. Dafür wurde sie vom Bonner Generalanzeiger jetzt für die Sportlerwahl des Monats Juni nominiert.

KiA - Logo
KiA - Sport- Spiel- und Bewegungsschule
 
Liebe KiA Interessierten,

ab SOFORT habt ihr die Möglichkeit euch für die neuen KiA Kurse ab September 2019 anzumelden.
Die neuen Anmeldungen findet ihr hier.
 
Solltet ihr Interesse an einem Platz in unserer KiA haben, zögert nicht zulange mit der Anmeldung. Die Plätze sind sehr begrenzt und schnell vergriffen.
 
Euer KiA Team
 

Alhassane Baldé (unten links) und Bader Alhosani (unten rechts) (Foto: privat)

Bader Alhosani, Konkurrent und Freund von Alhassane Baldé, war mit einem Team aus Sharjah aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zu Gast in Bonn.
Das harte Training auf Bahn und Straße, mal mit und mal ohne Trainer Alois Gmeiner auf dem Bike als Pacemaker gefiel ihnen so gut, dass sie in die Verlängerung gingen.
„Ich glaube, dass ist die Zukunft, wenn man im Rennen zwar Gegner ist, sich im Training aber gegenseitig ans Limit pusht“, schwärmt Alhassane Baldé, der schon an einer Neuauflage im Juli bastelt.
Alhassane Baldé

Sommerferienprogramm 2019
 
Auch in diesem Sommer bieten die Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V. wieder ein bunt gemischtes Ferienprogramm an. Alle SSF Mitglieder, Teilnehmer des Offenen Bewegungstreffs und der Kurse können dieses Ferienangebot kostenlos besuchen. Familienangehörige und Freunde dürfen Sie zum Schnuppern mitbringen.
Keine Anmeldung erforderlich!
Hier können sie sich das Ferienprogramm 2019 herunterladen und/oder ausdrucken!

Mannschaftsfoto in Grimma // Foto: K. Schneehagen

Grimma, eine „große Kreisstadt“ im Leipziger Umland war nach 2014 und 2018 auch in diesem Jahr Ausrichter der Jugend-DM. Mit insgesamt 13 Athleten (Jugend B bis Junioren) waren die Trainer Moritz und Chris, Betreuer Rudi sowie zahlreiche Eltern bereits am Freitag nach Grimma gereist. Freitagabend fand die obligatorische Länderparade und Nudelparty statt, am Samstagnachmittag folgten die Einzelwettkämpfe und am Sonntagmorgen der (Bundes-) Ländervergleich als Team-Relay.

In den fünf Einzelwettkämpfen starteten insgesamt 312 Teilnehmer, davon 47 Starter aus NRW.

TEAM artegic Damen (Kämmerer, Sánchez-Garcia, Brandenberg, Wachendorff) // Foto: SG Triathlon one Witten

36 Grad und es wird noch heißer... In Grimma stand das vorletzte Rennen der 2. Bundesliga an. Trotz der Hitze glänzten unsere Athleten: sowohl das Damen- als auch das Herrenteam standen nach dem Rennen auf dem Podium. Lena Kämmerer wird als beste Bonnerin im gesamten Damenfeld Dritte. Die Damen des TEAM artegic sicherten sich den Tagessieg, die Herren den zweiten Rang, womit den Herren der erste Podestplatz in dieser Saison gelang.