News

Felipe Camus gewann zwei Einzel

Das vorletzte Heimspiel der Saison gegen die TTG Langenich war für unsere 1. Mannschaft schon so etwas wie ein Endspiel. Gegen den Tabellenletzten musste ein Sieg her, um die Chance auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga zu wahren.
Allerdings lag unser Team bereits nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand, da nur Tewes/Bertram gewinnen konnten. Oben hatten wir ein Übergewicht und konnten drei Zähler durch Felipe Camus (2) und Ben Wasiljew ergattern.

v.l. Nouri Günther, Marc Ivtchenko, Kieran Martins Trempeck, Tim Janssen, Josef Ivtchenko, Naima Günther (Foto: Fischer)

Malin Fischer gewinnt Bronze IT Bad Blankenburg U21 und in Eupen gewinnen die SSF Judokas den Mannschaftspokal.
Beim stark besetzten internationalen Turnier in Bad Blankenburg gewinnt Malin Fischer -57kg erneut eine Bronze Medaille. In dem 32 Teilnehmerinnen starken Feld gewann Malin ihren ersten Kampf gegen die Belgierin Lechalier, dann gegen die Niederländerin Rottier, bevor sie im Poolfinale gegen die Japanerin und späterer Turniersiegerin Dozaki erst im golden score unterlag.

Foto: SC DHfK Leipzig
Die SSF Dragons Bonn haben mit einem deutlichen 14:2-Sieg die Halbfinalserie gegen den SC DHfK Leipzig für sich entschieden.
Zwei Spiele, zwei Siege: Die Dragons Bonn haben souverän den Einzug ins Aufstiegsfinale eingetütet.

Der gute Teamgeist muss wieder punkten (Foto: Tim Fix)
Es steht zur Entscheidung: das ENDSPIEL gegen den Tabellenletzten. Unverhofft kann unser Team doch nochmal komplett antreten. Und das muss unbedingt zum Sprung auf einen Relegationsplatz genutzt werden. Nur ein Sieg hilft!
Und dabei unterstützen hoffentlich wieder viele Fans. Seid der siebte Mann im Team. Seht euch wieder Spitzen-Tischtennis der Verbandsliga in toller Atmosphäre an. Eintritt frei.
Samstag, 23. März 2019 um 18.30 Uhr
SSF Bonn 1. Herren – TTG Langenich
Turnhalle Jahnschule, Herseler Str. 3, 53117 Bonn-Graurheindorf

27. Swimathlon 2019 (Foto: J. Buhs)

Am 17. März 2019 fand der 27. Swimathlon, ausgerichtet vom SSF Bonn Triathlon, im vereinseigenen Schwimmbad und Stadion statt. Mit rund 320 Meldungen waren vor allem die Rennen der Classic Distanz und der NRW Meisterschaft (1.000m Schwimmen und 5km Laufen) voll ausgebucht. Daneben gab es noch Rennen mit kürzeren Strecken für die Jugend und Schüler sowie auf der Fun Distanz. Besonders an diesem Wettkampf ist der Jagdstart beim Laufen: Die Startzeit der Läufer richtet sich nach der Reihenfolge der Schwimmzeiten.

Jan Koloski im Hinspiel gegen SC DHfK Leipzig (Foto: SC DHfK Leipzig)

Wer trotz Fastenzeit nicht auf Leckerbissen verzichten will, sollte am Samstag in den Sportpark Nord kommen. Denn das zweite Spiel der Halbfinalserie zwischen den SSF Dragons Bonn und dem SC DHfK Leipzig (15.30 Uhr) ist ein echtes Floorball-Bonbon.
Unsere Jungs brauchen euch am Samstag. Daher hoffen wir auf euren Besuch und eure Unterstützung.

Lucas Grünewald (Foto: A. Wienhold)
Nach einer nervenaufreibenden Aufholjagd haben die SSF Dragons Bonn das erste Spiel der Halbfinalserie gegen den SC DHfK Leipzig mit 10:6 für sich entschieden.
Das Auswärtsspiel in Leipzig wurde zum Drama – aber einem Drama mit Happy End.

Luisa Jahn (blaues Trikot) (Foto: I. Furch)

Am vergangenen Wochenende waren die Bundesliga-Floorballerinnen der SSF Dragons Bonn nochmal richtig gefordert. Zu den letzten beiden Saisonspielen mussten sie am Samstag beim deutschen Rekordmeister UHC Weißenfels und am Sonntag beim amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger MFBC Grimma antreten.

Foto: Christian Prior

Im Auswärtsspiel beim TVA Hürth stand viel auf dem Spiel! Bei einer Niederlage hätte man den Relegationsplatz an Hürth verloren.
Dementsprechend hoch konzentriert begann die Bonner Herrenmannschaft den ersten Satz. Man führte relativ schnell mit mehreren Punkten Vorsprung und behauptete diese Führung auch bis kurz vor Satzende. Eine Aufschlagserie von Hürth machte den Satzgewinn allerdings zu Nichte. So lag man 0:1 zurück.

vlnr: Marc Ivtchenko, Kieran Martins Trempeck, Tim Janssen, Nouri Günther, Josef Ivtchenko (Foto: Y. Bouchibane)

Eine Woche nach seinem Titelgewinn auf den Westdeutschen Judo Meisterschaften bleibt der 13jährige SSF-Bonn Judoka Nouri Günther weiterhin ungeschlagen. Auf dem Bundessichtungsturnier der Altersklasse U15 im württembergischen Backnang gewann er unter den Augen des Bundestrainers U18 Bruno Tsaffak souverän die Gewichtsklasse -66kg.

Dirk Bertram

Das Spiel der 1. Herrenmannschaft bei den TTF Kreuzau ging leider 3:9 verloren.
Wir haben zwar gut gespielt, aber die Ergebnisse stimmen einfach nicht. So konnten wir einfach unsere Chancen bei vielen Satz- oder sogar Matchbällen nicht nutzen. Sechs Fünf-Satz-Spiele liefen gegen uns. So gingen gleich zu Beginn zwei Doppel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verloren.

Foto: I. Furch

Frühlingsgefühle? Es prickelt, wir sind heiß, wir haben Schmetterlinge im Bauch – die Playoffs gehen los. Am Samstag fährt der Bus der Dragons nach Leipzig, zum ersten Spiel der Best-of-three-Serie gegen den DHfK.

Simon Tewes + Dirk Bertram wollen für wichtige Punkte sorgen (Foto: T. Glagow)
Nach der einkalkulierten Niederlage gegen den Tabellenzweiten geht es nun wieder darum wichtige Punkte zu ergattern, um die Position im Abstiegskampf zu verbessern. Das wird schwer genug, denn aus beruflichen Gründen wird Ben Wasiljew nicht dabei sein.
Ihr seid herzlich eingeladen, unser Team zu begleiten. Abfahrt ist um 16.30 Uhr. Bitte setzt euch mit Simon (01732031625) in Verbindung, wenn ihr mitfahren wollt.
 
Samstag, 16. März 2019 um 18.00 Uhr
TTF Kreuzau  - SSF Bonn 1. Herren
Sportzentrum Kreuzau, Windener Weg, 52372 Kreuzau

Foto: I. Furch

Seit der schmerzlichen Niederlage gegen Hamburg vor knapp zwei Wochen steht fest, dass die erste Bundesligasaison SSF Floorballerinnen nach zehn regulären Saisonspielen enden wird. Vorher steht allerdings nochmal ein richtig harter Brocken auf dem Programm:

Alhassane Baldé (Foto: Fabian Ewert Design)

Der SSF Rennrollstuhlfahrer Alhassane Balde wurde bei der Sportlerwahl des Bonner Generalanzeigers jetzt zum dritten Mal zum Sportler des Monats gewählt.
Die GA-Leser honorierten damit seine Erfolge bei den IWAS World Games 2019 in Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten.