Historie

Die Tischtennis-Abteilung ist aus dem Post-SV Bonn hervorgegangen. Zum 1. Juli 2002 wechselte die Abteilung geschlossen mit 76 Mitgliedern zu den SSF Bonn. Hier nahm die Entwicklung einen raschen Aufschwung, denn bereits nach einem halben Jahr wuchs die Zahl auf weit über hundert Mitglieder an. Heute zählen wir über 200 Mitglieder.

Wir knüpfen heute wieder an alte Traditionen an. Konsequente Jugendarbeit soll uns wieder Erfolge bescheren, wie wir sie insbesondere in den 70er-Jahren durch Manfred Baum (WTTV-Schüler- und Jugendmeister, mehrfacher Deutscher Jugendmeister, Nationalspieler) erlebt haben. Auch im Damenbereich brachten wir mit Roswitha Beyerinck (geb. Schmitz) eine erfolgreiche Bundesliga-Spielerin hervor.

So sind wird stolz darauf, auch heute im Kreis Bonn im Jugendbereich einer der erfolgreichsten Vereine zu sein. Etliche Jugendliche konnten den letzten Jahren erfolgreich in den Damen- und Herrenbereich integriert werden, so dass auch hier Erfolge nicht ausblieben.

Jörg Brinkmann