Vereinsmeisterschaften 2018

von Jörg Brinkmann (Tischtennis)

Die Halbfinalisten, Foto: Jörg Brinkmann
Die Halbfinalisten, Foto: Jörg Brinkmann

In vier Gruppen kämpften 24 Sportkameraden um den Titel. In Gruppe 1 konnte sich Dirk Bertram souverän durchsetzen. Überraschend folgte ihm Mert Meral ins Halbfinale, der Joachim Busch und Jörg Brinkmann auf die Plätze verwies. In Gruppe 2 wurde Simon Tewes Erster. Durchsetzen konnte sich überraschend Udo Knipp, der Valeri Birnbaum aus dem Rennen warf. In Gruppe 3 siegte Ben Wasiljew vor Karl-Heinz Theves, der sich gegen Lennart Burgunder durchsetzte. Nur Gruppe 4 verlief „normal“, da sich Felipe Camus vor Oliver Apel setzte.

Im Viertelfinale hatte dann Dirk Bertram beim mühsamen 11:8, 9:11, 12:10, 8:11, 11:6 gegen Oliver Apel schwer zu kämpfen. Auch Simon Tewes hatte beim 3:1 gegen Karl-Heinz Theves seine liebe Mühe. Souverän mit jeweils 3:0 kamen Ben Wasiljew gegen Udo Knipp und Felipe Camus gegen Mert Meral weiter.

Dort kam es zu einem dramatischen Spiel zwischen Dirk Bertram und Simon Tewes. Simon lag bereits 2:0 vorne, doch Dirk konnte das Spiel noch mit 11:6, 11:8, 12:10 letztlich äußerst  glücklich  noch  für  sich   entscheiden.   Im   zweiten   Halbfinale entthronte Felipe Camus Titelverteidiger Ben Waslijew knapp mit 10:12, 12:10, 11:9, 11:8. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Ben klar mit 3:0 gegen Simon durch, bei dem die Luft wohl etwas raus war.

Spannung kam im Finale auf. Dirk konnte den ersten Satz knapp mit 13:11 für sich entscheiden. Felipe konterte mit 11:9, 11:6 und sah bei einer 9:6-Führung wie der sichere Sieger aus. Doch Dirk klaute sich den Satz noch mit 11:9. Im Entscheidungssatz ließ Felipe mit 11:5 aber nichts mehr anbrennen und wurde neuer Vereinsmeister der Herren. Den Titel im Doppel gewannen Valeri Birnbaum/Felix Hoffmann mit 13:11, 16:14 im Finale gegen Dirk Bertram/Karl-Heinz Mörs. Herzlichen Glückwunsch. jörg brinkmann

Zurück