Nachrichten rund ums Tischtennis

Die 1. Herrenmannschaft (Foto: T. Fix)

Im Spitzenspiel der 1. Herren-Mannschaft gegen die TTG Niederkassel musste diese sich mit einem 8:8-Unentschieden zufriedengeben.
Nachdem drei Spiele knapp im fünften Satz verloren gingen, stand es zunächst 1:4. Zur
Halbzeit verkürzten wir auf 4:5. Beide Seiten gewannen noch je drei Einzel.
Dank Biedermann/Grigoreas konnte mit einem 3:1-Sieg im Schlussdoppel ein Punkt mit in den Aufstiegskampf genommen werden. Ungeschlagen blieben Benny Ho und Niklas Schmickler mit jeweils zwei Siegen.

Niklas Schmickler

Die Kleinsten sind in Bonn-Nord einen Tag lang die Größten.
Am Sonntag, 12.01.2020 um 11.00 Uhr wird unter der Regie der Tischtennis-Abteilung der SSF Bonn 1905 e. V. in der Turnhalle Alte Jahnschule, Herseler Str. 3, 53117 Bonn der Ortsentscheid Bonn-Nord der mini-Meisterschaften 2019/2020 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt.

Traditionell fand am Freitag vor Weihnachten unser Weihnachturnier statt. 18 Sportkameraden waren in 9 Teams dabei. In der Vorrunde wurde es in Gruppe 1 besonders eng, da sich alle Teams gegenseitig besiegten. So mussten bei 1:1 und auch Spielgleichstand von 3:3 sogar die Sätze ausgezählt werden. Mit einem Satz Vorsprung zogen Omiros Grigoreas / Angela Tropartz in die Endrunde ein. In der Gruppe 2 setzten sich Ben Wasiljew / Thomas Himstedt mit zwei knappen 2:1-Erfolgen durch. Auxh in Gruppe 3 wurde es eng, da jedes Team einmal gewann und einmal verlor. Mit dem besten Spielverhältnis zogen Simon Tewes / Achim Strehlow ins Finale ein.

 

In der Endrunde verlor Omiros im ersten Spiel 1:3 gegen Simon. Angela konnte dies mit 3:1 gegen Achim ausgleichen. Im Doppel legten Simon/Achim allerdings einen souveränen 11:4, 11:6-Sieg zum 2:1-Erfolg hin. Im zweiten Spiel der Finalrunde konnten Omiros und Angela überraschend deutlich ohne Satzbverlust 2:0 gegen Ben und Thomas gewinnen. Im letzten Spiel gewann Simon 3:1 gegen Ben. Da auch Achim 3:1 gegen Thomas gewann, war die Entscheidung gefallen. Unsere diesjährigen Weihnachtsmänner sind Simon Tewes und Achim Strehlow.

 

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und Förderern der Tischtennis-Abteilung ein Frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr 2020. JÖRG BRINKMANN

Am 18.12.2019 haben zwanzig Hobbyspieler und Senioren ihre "Weihnachtsmänner" ausgespielt. In drei Vorrunden-Gruppen qualifizierten sich drei Zweier-Teams für die Endrunde. Im ersten Spiel konnte Hans Bern mit 3:0 gegen Thomas Glagow die Führung erspielen, doch Michael Lindner glich mitr 3:1 gegen Sonja Wiggers aus. Im Doppel hatten Hans/Sonja dann aber mit 11:7, 11:9 die Nase vorn und gewannen somit 2:1. Ihr zweites Spiel konnten Hans durch ein 3:0 gegen Ingo Teuchert und Sonja durch ein 3:1 gegen Abdel Elnatareny mit 2:0 gewinnen und damit auch das diesjährige Weihnachtstrunier. Platz 2 erspielten sich Thomas durch ein 3:0 gegen Ingo und Michael durch ein 3:1 gegen Abdel ebenfalls mit 2:0.

 

Beim Weihnachtsturnier der Jugendlichen spielten sechs Zweier-Teams mit. Überlegene Sieger wurden Ari Abdullah / Max Smolarz, die alle Spiele gewinnen konnten. Auf den Plätzen 2-4 liefen drei Mannschaften mit 3:2-Siegen ein. Knapp durch das bessere Spielverhältnis auf Platz 2 landeten John Reitz / Konrad Hausmann vor Erich Egger / Adrian Sheremeti und Alessandro Protze Arias / Maitei Preda.

JÖRG BRINKMANN

Omiros Grigoreas (Foto: G. Strack)
Über den vergangenen Samstag gibt es mehrere erwähnenswerte Punkte: der 9:4-Erfolg, der damit neunte Sieg in Folge, und das Comeback unserer Nummer 2, Ben Wasiljew - ein sehr erfolgreicher Abschluss der Hinrunde. Auch wenn die TTF aus Wahn-Grengel lediglich den zehnten Platz belegen, wissen die Jungs um Simon Tewes aus der Vergangenheit, dass dieses Team nicht zu unterschätzen ist.
Dennoch begann das Spiel mit viel Optimismus und gleich einem wichtigen Punkt, als unser Doppel 2 (Simon und Ben) das gegnerische Top-Doppel in fünf Sätzen bezwang.

Am Sonntag 5. Januar 2020 um 10.00 Uhr (Halle ist um 9.00 Uhr geöffnet) bietet der WTTV Kreis Bonn in der Dreifachturnhalle der Gesamtschule Bonn-Beuel-Ost, Siegburger Str. 321, 53229 Bonn ein Tischtennis-Turnier für alle an. Teilnehmen können alle Interessierten ab 16 Jahre, die noch keine Spielberechtigung für einen Tischtennisverein haben und somit in keiner Mannschaft spielen. Die Teilnehmerzahl ist auf 128 begrenzt. Maßgeblich ist das Datum der Anmeldung. Alle Teilnehmer spielen zunächsten in Gruppen mit 4 Spielern im System "Jeder-gegen-Jeden". Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppen spielen dann im KO-System den Sieger aus. Die Dritten und Vierten der Gruppen spielen die weiteren Platzierungen aus. Sieger und Platzierte erhalten Pokale und Sachpreise. Meldungen bitte bis 02.01.2020 an turnier.bonn@wttv.de , Startgeld 3,00 €.  Speisen und Getränke werden zu zivilen Preisen angeboten. JÖRG BRINKMANN

Omiros Grigoreas will auch am Sonntag als Sieger vom Tisch gehen (Foto: G. Strack)

Zu ungewöhnlicher Zeit am Sonntagabend sollen die nächsten Punkte eingefahren werden.
In starker Besetzung ist das gegen einen Gegner, der bisher mehr mit der eigenen Aufstellung zu kämpfen hatte, möglich. Aber leichte Gegner gibt es in der Landesliga nicht, daher freuen unsere Spieler sich über eure Unterstützung.

Seht euch am Sonntag wieder Spitzen-Tischtennis in toller Heimspielatmosphäre an.

Sonntag, 24. November 2019 um 18.30 Uhr
SSF Bonn 1. Herren – TTF Bad Honnef

Turnhalle Jahnschule, Herseler Str. 3, 53117 Bonn-Graurheindorf

Leon Biedermann (Foto: G. Strack)

Am Samstagabend hatte die erste Mannschaft der SSF Bonn TuRa Oberdrees II zu Gast in ihrer Heimstätte. Das Spiel entwickelte sich zu einem spannenden und hartumkämpften Schlagabtausch, mit einem engen, jedoch verdienten 9:6 Sieg für die Spieler aus Bonn.
Nach den Doppeln führte die junge Mannschaft aus Oberdrees mit 2:1. Leon Biedermann, Simon Tewes und Benjamin Ho stellten durch kämpferisch starke Spiele zu Gunsten der Gastgeber auf 4:2.    

Starke Doppel (Foto: T. Fix)
Beim Heimspiel der 1. Mannschaft gegen den TTC BW Brühl-Vochem III konnte diese an die starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und einen 9:1-Heimsieg einfahren. Schon in den Doppeln zeigte sich, dass die Mannschaft sowohl spielerisch als auch kämpferisch den Gegnern überlegen war und es konnte mit drei Siegen in die Partie gestartet werden. Auch unser Ersatz Aleksandr Kuznetsov konnte mit 3:0 punkten. Einzig am oberen Paarkreuz wurde trotz starker Leistung ein Spiel verloren.

Niklas Schmickler

Mit 22 Teilnehmern hatten wir wiederum eine tolle Beteiligung bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Hobbyspieler und Senioren. In vier Gruppen wurden die Viertelfinalteilnehmer ausgespielt. Hier setzte sich Cahit Cay genauso mit 3:0 gegen Kia Kouchaki durch wie Hans Bern gegen Christof Regul. Thomas Himstedt hatte beim 3:1 gegen Martin Hermann etwas mehr Mühe. Ganz spannend machte es Max van Rooije der äußerst knapp mit 12:10, 11:3, 3:11, 3:11, 11:9 gegen Luca Rebeggiani die Oberhand behielt. Im Halbfinale setzte sich Max dann 11:7, 12:10, 11:6 gegen Cahit durch, wobei er im zweiten Satz einen 6:10-Rückstand noch drehen konnte. Im zweiten Halbfinale gewann Thomas etwas überraschend 5:11, 12:10, 11:9, 4:11, 11:7 gegen Hans. Dieser konnte sich dann etwas glücklich mit 11:9, 12:14, 8:11, 11:7, 12:10 gegen Cahit den 3. Platz sichern. Vereinsmeister wurde Max durch einen 10:12, 11:3, 11:9, 11:5-Erfolg gegen Thomas.

Im Doppel konnten sich Max van Rooijen / Abdel Elnatareny knapp mit 11:7, 9:11, 11:8 gegen Christof Regul / Ingo Teuchert behaupten. Hans Bern / Bernd Ueberholz zogen mit 2:0 gegen Martin Hermann / Karl Hutter ins Finale ein. Als Vereinsmeister konnten sich dann Hans/Bernd durch einen 2:0-Sieg feiern lassen. Jörg Brinkmann

Oliver Apel, im Einzel und Doppel ungeschlagen (Foto: T. Glagow)

Nach dem unbefriedigenen Saisonstart mit zwei Niederlagen aus zwei Spielen, war unsere erste Herrenmannschaft am vergangenen Samstag bei der DJK Spinfactory Köln auf die Trendwende aus. Ohne Leon Biedermann und Omiros Grigoreas sollte sie dies in der Aufstellung Ben Wasiljew, Simon Tewes, Benny Ho, Oliver Apel, Niklas Schmickler und Tim Fix versuchen.
Während Benny und Tim gegen das gegnerische 1er-Doppel wacker Widerstand leisteten, letztlich aber doch erwartungsgemäß mit 1:3 den Kürzeren zogen, kamen am Nebentisch Ben und Simon aufgrund von Nachteilen im Aufschlag-Rückschlagbereich nicht in ihr Offensivspiel rein und verloren etwas unerwartet mit 0:3. Im Doppel 3 bewiesen Olli und Niklas den längeren Atem und verhinderten so mit einem 3:2-Erfolg einen Fehlstart ins Match.

Leon Biedermann erstmals erfolgreich für die SSF Bonn (Foto: Tim Fix)

Voller Elan gingen wir am Samstag ins Spitzenspiel der Landesliga gegen den DJK Eitorf mit der Zuversicht, den vermeintlichen Fehlstart am ersten Spieltag wieder gerade zu biegen.
Die gespannte Atmosphäre zeigte sich bereits in den ersten beiden Doppeln, die beide im fünften Satz mit 9:11 an die Gäste gingen.
Nach den heißumkämpften ersten acht Spielen der Party betrug der Zwischenstand 4:4. Für die SSF Bonn konnten Tewes/Ho im Doppel sowie unsere "Neuen" Leon Biedermann und Omiros Grigoreas punkten. Zudem war Benny Ho erfolgreich.

Im zweiten Heimspiel kann die 1. Herrenmannschaft unserer Tischtennisabteilung in der Landesliga erstmals in kompletter Aufstellung antreten und Leon Biedermann und Omiros Grigoreas neu im Team begrüßen.
Dabei hat die Mannschaft diesmal einen Geheimfavoriten zu Gast und hofft, mit der Unterstützung der Fans für eine kleine Überraschung sorgen zu können.
Zum zweiten Heimspiel sind daher alle Interessierten herzlich eingeladen. Seht euch Spitzen-Tischtennis in einer tollen Heimspiel-Atmosphäre an. Eintritt frei.

Samstag, 21. September 2019 um 16.30 Uhr
SSF Bonn 1. Herren – DJK Eitorf
Turnhalle Jahnschule, Herseler Str. 3, 53117 Bonn-Graurheindorf

Jörg Brinkmann

Beim ersten Heimspiel der ersten Herrenmannschaft in der Landesliga konnten die Neuzugänge Leon Biedermann und Omiros Grigoreas sowie Stammspieler Benjamin Ho nicht antreten. Dementsprechend waren wir in der Position des Außenseiters.

Nach den Eingangsdoppel führten wir sogar mit 2:1 durch Siege von Wasiljew /Tewes und Schmickler/Meral.

Danach folgten teils starke, jedoch erfolglose Spiele. Besonders Oliver Apel und Jan Gilge mussten ihren Gegnern leider knapp im fünften Satz gratulieren.