Nachrichten rund ums Tischtennis

Michael Himel
Foto: Siegfried Schwarz

Mit einem tollen Erfolg kehrte unsere 1. Jungen-Mannschaft aus Jülich zurück. Mit 8:6 wurde der TTC indeland Jülich 2 niedergekämpft. Zum Auftakt konnten beide Doppel gewonnen werden, wobei Knopp/Bell beim 12:10 im Entscheidungssatz das Glück zur Seite stand. Garant des Erfolges war Michael Himel (Foto), der drei 3:2-Siege beisteuern konnte. Auch Kushale Fernando gewann zwei Spiele. Schließlich konnte auch Johannes Knopp noch ein Spiel gewinnen. Mit diesem Erfolg kann unser Team etwas entspannter in das Duell gegen den Spitzenreiter TTC BW Grevenbroich am nächsten Spieltag gehen. Spielbericht
Jörg Brinkmann

Mit 18 Teilnehmern waren wir zahlreich bei den diesjährigen Kreismeisterschaften vertreten. Erfolgreichster Teilnehmer war der Jüngste. Luis Strehl (Foto) konnte sich in der Bambini-Klasse durchsetzen und wurde überlegen Kreismeister. In der Schüler-C-Klasse konnte er zudem den 2. Platz erkämpfen. In der Jungen-Klasse konnte sich Michael Himel in einem starken Teilnehmer-Feld durch den glatten 3:0-Erfolg gegen Marc Hecht (TTC Duisdorf) den Einzug ins Halbfinale und somit den 3. Platz sichern. Den Final-Einzug verwehrte ihm der spätere Kreismeister Jonas Langer (TuRa Oberdrees) mit einer klaren 9:11, 10.12, 4:11-Niederlage. Neben Michael Himel konnte sich mit Marco Bell erfreulicherweise ein weiterer SSFler für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

jörg brinkmann

1. Mannschaft
Foto: Jörg Brinkmann (SSF Bonn Tischtennis)

Einen Supereinstieg in die höchste Jugendspielklasse, die Jungen-Verbandsliga hatte unser 1. Mannschaft. Gegen Mitaufsteiger TV Refrath gab es einen hohen 8:2-Erfolg. Nachdem es nach den Eingangsdoppeln noch 1:1 stand, zog unser Team in den Einzel unaufhörlich davon. Kushale Fernando, Marco Bell und Johannes Knopp holten jeweils zwei Zähler. Den Rest erledigte Michael Himel. Schade nur, dass von den Mitgliedern kaum einer das begeisternde Spiel unserer Jungen sehen wollte. Ihr habt was verpasst. Merkt euch das nächste Heimspiel am 05.10.2013, 14.30 Uhr gegen den Topfavoriten TTC indeland Jülich schon mal vor. Spielbericht

jörg brinkmann

Wettbewerb
Foto: Christoph Nussbaum

Die SSF Bonn haben in den letzten Monaten einen internen Hompagewettbewerb ausgetragen. Hier wurden neben Aussehen und Inhalt auch auf Corporate Design, Bild- und Textrechten und Format geachtet. Es wurde an drei Stichtagen bewertet und die Tischtennisabteilung hatte zunächst nur Platz drei sicher. Nach der zweiten Wertung konnten wir uns aber an Platz eins kämpfen, den wir dann auch bis zur letzten Wertung halten konnten. Die Siegerehrung fand dann am 07.09.2013 beim SSF Festival statt.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Administratoren für die schnelle und professionelle Unterstützung.

Christoph Nussabaum

Foto: Jörg Brinkmann
Foto: Jörg Brinkmann

Nach sieben Jahren (!) hat es endlich mal wieder geklappt, dass auch unsere Damen eine Konkurrenz ausspielen konnten. Fünf Spielerinnen wollten die Nachfolge der letzten Vereinsmeisterin Karo Schulz antreten, die nicht am Start war. Im Einzel dominierte Angela Tropartz die Konkurrenz und wurde ohne Satzverlust neue Vereinsmeisterin. Platz 2 ergatterte Alice Kautz vor Niloofar Karaji. Den Titel im Damen-Doppel erkämpften sich nach 0:2-Satzrückstand Angela Tropartz/Silvia Feldeisen mit 4:11, 5:11, 11:8, 13:11, 11:5 gegen Alice Kautz/Niloofar Karaji.

Bei den Herren setzte sich im Finale überraschend Christian Hacker mit 11:9, 11:9, 7:11, 11:7 gegen Ben Wasiljew durch. Den 3. Platz belegte ebenso überraschend Simon Tewes vor Robin Schwindt. Im Ednspiel des Doppels siegten Simon Tewes / Dirk Neff 11:9, 14:12 gegen Ben Wasiljew / Joachim Busch. Mixed-Vereinsmeister wurden Angela Tropartz / Michael Himel.

jörg brinkmann

 

in den Sommerferien steht uns ausschließlich die Turnhalle Alte Jahnschule zur Verfügung. Hier bieten wir während der gesamten Ferien für alle (Jugendliche und Erwachsene) die Möglichkeit zum freien Training ohne Trainerbegleitung. Die Halle ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • dienstags, 15.00 - 17.00 Uhr: Senioren (Schlüsseldienst Wolfgang Hinze)
  • dienstags (bis 09.08.) ab ca. 19.00 Uhr für alle (Schlüsseldienst bis 09.08 Christian Hacker)
  • dienstags (ab 13.08.) ab ca. 18.30 Uhr für alle (Schlüsseldienst ab 13.08. Jan Gilge)
  • mittwochs, ab ca. 18.30 Uhr für alle (Schlüsseldienst Benjamin Wasiljew oder Christoph Nussbaum)
  • donnerstags, 15.00-17.00 Uhr: Senioren (Schlüsseldienst Wolfgang Hinze)
  • freitags (bis 09.08.) ab ca. 19.00 Uhr für alle (Schlüsseldienst Christian Hacker)
  • freitags (ab 16.08.) ab ca. 18.30 Uhr für alle (Schlüsseldienst Thomas Glagow)

Das reguläre Jugendtraining beginnt wieder am Freitag, 30.08.2013. Wir wünschen allen Mitgliedern schöne Sommerferien.jörg brinkmann

Foto: Siegfried Schwarz
Foto: Siegfried Schwarz

Bei den heutigen Vereinsmeisterschaften beteiligten sich erfreulicherweise 15 Jungen. Nach spannenden Kämpfen in drei Vorrunden-Gruppen ging es mit dem Viertelfinale weiter. Die Ergebnisse: Christian Hacker - Daniel Kostjunin 3:1, Michael Himel - Patrick Meier 3:2, Kushale Fernando - Marco Bell 3:1, Johannes Knopp - Jonas Sels 3:0. Im Halbfinale setzte sich dann Hacker mit 11:9, 11:9, 11:7 gegen Himel durch und Fernando mit 11:5, 9:11, 11:8, 11:7 gegen Knopp. Das hochklassige Endspiel gewann der hohe Favorit Christian Hacker nach hartem Kampf mit 11:7, 7:11, 11:6, 3:11, 11:5 gegen Kushale Fernando. Platz 3 sicherte sich Michael Himel mit 12:10, 5:11, 11:6, 11:8 gegen Johannes Knopp. Im Doppelfinale siegten Hacker/Strehl denkbar knapp mit 3:11, 11:6, 8:11, 11:8, 11:9 gegen Himel/T.Schroers.

jörg brinkmann

Der SV BW Dingden richtete am 29.06. die Westdeutsche Ranglistenqualifikation der Jungen, Mädchen, B-Schüler und B-Schülerinnen aus. Mit dabei war Michael Himel, Mitglied des Persektivteams der SSF Bonn. Er erfuhr erst am Abend vorher, dass er durch die Absage eines anderen Teilnehmers nachrücken konnte und ging so weitestgehend unvorbereitet in dieses Turnier. Er startete dann auch gleich mit einer 1:3-Niederlage gegen Marian Maiwald (SV Brackwede). Ein knapper 3:2-Erfolg gegen Benjamin Krämer (ETV Eiserfeld) ließ aufhorchen. Es folgte jedoch eine 1:3-Niederlage gegen Dennis Janke (PSV Oberhausen). Beim 0:3 gegen Philipp Bauer (DJK Holzbüttgen) war Michael chancenlos. Abschließend verlor er auch gegen Maxim Manevic (TTC Herne-Vöde) mit 1:3. Trotz der widrigen Umstände konnte er ganz gut in dem starken Teilnehmerfeld mithalten und konnte erhobenen Hauptes die Heimreise antreten.

jörg brinkmann

Foto: Siegfried Schwarz
Foto: Siegfried Schwarz

Bei den Vereinsmeisterschaften der Schüler setzte sich Daniel Kostjunin souverän durch. Nachdem er schon im Halbfinale mit 3:0 gegen Luis Strehl die Oberhand behielt, konnte er auch im Finale glatt mit 3:0 gegen Christoph Konitz gewinnen. Beim Spiel um Platz 3 hatte Luis Strehl mit 3:0 gegen Jari Suppert die Nase vorn. Weiterhin platzierten sich: 5. Lennart Burgunder, 6. Tobias Schroers, 7. Simon Schroers, 8. Max Breuer und 9. Tobias Werther. Auch im Doppel konnte sich Daniel zusammen mit Max Breuer den Titel sichern.

Jörg brinkmann

Hacker/Himel (Vize-Kreismeister) Foto: Jörg Brinkmann (SSF Bonn Tischtennis)
Foto: Siegfried Schwarz

Einen sensationellen Erfolg konnten Christian Hacker / Michael Himel im Doppel bei den diesjährigen Kreismeisterschaften verbuchen. Im Halbfinale der Herren-A-Klasse machten sie mit Emmert/Begri (TuRa Oberdrees, Bezirksliga) mit 3:0 kurzen Prozess. Im Finale gegen Stefan Maiworm / Karsten Kretzer (TuRa Oberdrees, Verbandsliga) standen sie dann beim 3:11, 4:11, 3:11 erwartungsgemäß auf verlorenem Posten. Aber herzlichen Glückwunsch zu diesem fantastischen Erfolg.

Einen weiteren tollen Erfolg gab es in der Herren-D-Klasse zu verzeichnen. Nachdem unsere Teilnehmer im Einzel nicht so glänzten, kam die große Stunde für Benjamin Fürstenberg / Simon Tewes im Doppel. Bei den Beiden passte an diesem Tag einfach alles zusammen, obwohl sie das erste Mal zusammen spielten. Im Finale gegen Eric Prellwitz / Karl-Heinz Lenzen (TTG Witterschlick) sahen sie bei 0:2-Satzrückstand ihre Felle schon schwimmen, doch mit einer kämpferischen Energieleistung drehten sie das Spiel noch und wurden verdient mit 3:2 Kreismeister dieser Klasse. Herzlichen Glückwunsch!

Jörg Brinkmann

Am 19.06.2013 ist unser langjähriges Mitglied Peter Hardt nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Peter trat bereits als 13jähriger dem Post-SV Bonn bei und verdiente sich dort seine ersten Tischtennis-Sporen. Lange Zeit bildete er zusammen mit Heinz-Willi Fritzen, der noch heute in unserer 4. Herrenmannschaft spielt, ein unschlagbares Duo, das es sogar bis in die Landesliga schaffte. Alle sportlichen Erfolge an dieser Stelle aufzuzählen, würde zu weit führen und würde Peter als Menschen auch nicht gerecht. Denn mit viel Engagement hat er sich immer für den Sport eingesetzt – sei es nun Tischtennis oder seine große Leidenschaft das Autorennen in der Formel 3. Seit 1989 engagierte sich Peter auch als Mitglied bei  den  SSF  Bonn.  Und  letztlich  war es  seine  Mitgliedschaft in beiden Vereinen, die es uns allen, die wir beim Post-SV Bonn unseren Sport betrieben haben, letztlich ermöglicht hat, zu den SSF Bonn zu wechseln. Durch seine auch finanzielle Unterstützung mit seinen Möglichkeiten bei den Stadtwerken Bonn gelang nicht nur der Vereinwechsel mit einer kompletten Abteilung, sondern auch deren enormer Ausbau. Peter hat dabei selbst wieder zum Tischtennis-Schläger gegriffen, den er schon längst an den Nagel gehängt hatte, und hat in unserer Hobby-Gruppe wieder angefangen,  dem kleinen,  weißen Ball nach zu jagen. Schließlich fand er wieder so viel Spaß daran, dass er sich mit einer kleinen Truppe auch als Mannschaft wieder in den Meisterschaftsspielbetrieb wagte. So lange es seine Krankheit noch zuließ, hat er es sich nehmen lassen, das eine oder andere Spiel mitzumachen. Viel zu früh müssen wir nun von einem Menschen Abschied nehmen, den wir alle lieb gewonnen haben. Gern hätte Peter im Herbst noch seinen 70. Geburtstag gefeiert, doch es war ihm nicht mehr vergönnt. Wir werden uns immer gerne an dich erinnern. Danke, Peter.

Jörg brinkmann

Foto: Jörg Brinkmann
Foto: Jörg Brinkmann

Bei unserem diesjährigen Schleifchen-Turnier hatten wir mit 31 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung. Bei diesem Doppel-Turnier werden die Spielpaarungen immer wieder neu ausgelost, so dass man am Ende des Tages mit möglichst vielen verschiedenen Sportkameraden mal zusammen gespielt hat. Alle hatten mal wieder einen Riesenspaß, denn beim gleichzeitigen Grillen kam auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Nach sechs Stunden kam es um den Pokal sogar noch zu einem Stechen, denn zwei Sportkameraden hatten sich mit zwölf Schleifchen an die Spitze gesetzt. Den Pokal durfte letztlich Harald Kautz mir nach Hause nehmen. Er gewann vor Benjamin Wasiljew und Achim Strehlow.

Jörg Brinkmann

Foto: Jörg Brinkmann
Foto: Jörg Brinkmann

Heute war die Tischtennis-Abteilung Ausrichter der Bezirksendrangliste der Jungen und Mädchen im Bezirk Mittelrhein. Für diese erstklassig besetzte Veranstaltung hatte sich auch Perspektivteam-Mitglied Michael Himel (auf dem Bild ganz rechts) qualifiziert. Michael schlug sich tapfer, hatte aber gegen die teilweise höherklassig spielenden Gegner häufig nur bedingt Chancen sich gut in Szene zu setzen. Seine Pflichtsiege mit 11:8, 14:12, 9:11, 11:3 gegen Leonard Putzolu (TV Refrath) und 11:9, 11:9, 6:11, 11:13 gegen Dorian Hüttemann (DJK Neunkirchen) konnte Michael verbuchen. Gegen Tobias Schloßmacher (TTC indeland Jülich) konnte er eine 2:0-Führung nicht nutzen, sonst wäre vielleicht mehr drin gewesen als der 7. Platz, der ihn zum 1. Ersatzmann des Bezirks für die Rangliste des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes macht.

Jörg Brinkmann

Foto: Jörg Brinkmann
Foto: Jörg Brinkmann

Soeben erreicht mich die Meldung, dass unsere 2. Jugendmannschaft aufgrund von Rückzügen einiger Mannschaften auf Bezirksebene doch noch den Sprung in die Bezirksklasse geschafft hat. Damit wird eine erfolgreiche Saison letzten Endes doch noch belohnt. Herzlichen Glückwunsch an Felix Ho, Patrick Meier, Daniel Kostjunin und Christoph Konitz und viel Erfolg in der neuen Saison.

Jörg Brinkmann

Bremen war für eine Woche Europas Tischtennis-Hauptstadt, denn vom 27. Mai bis 2. Juni wurden hier die Europameisterschaften der Senioren ausgetragen. Und mitten drin – wie könnte es anders sein – war mal wieder unser unverwüstlicher Senior Wolfgang Hinze. Allerdings musste er feststellen, dass die Europameisterschaften schon eine andere Hausnummer als Kreis- oder Bezirksmeisterschaften sind. In der AK 80 – also der Altersklasse der über Achtzigjährigen – nahmen allein 74 Aktive aus diversen Ländern teil. So konnte Wolfgang zwar in dem einen oder anderen Spiel ganz gut mithalten, aber zum großen Wurf gelang es nicht. Im Auftaktspiel gab es gegen den Landsmann Walter Stein  eine  5:11,  9:11, 11:3, 8:11-Niederlage. Gegen den Engländer Harry Ross war beim 2:11, 12:10, 8:11, 11:8, 7:11 doch ein bisschen mehr drin. Auch das abschließende Spiel in der Gruppe verlor Wolfgang gegen den Schweden Joh-Erik Palmér mit 4:11, 14:12, 12:14, 6:11. Dann ging es weiter in der Trostrunde. Doch auch dort war der Norweger Claus Claussen beim 10:12, 7:11, 12:10, 6:11 zu stark, so dass Wolfgang im Einzel nur noch Zuschauer war. Im Doppel trat Wolfgang zusammen mit Dr. Manfred Kulessa (TTC Muffendorf) an. Gegen die deutsche Paarung Fleiner/Groß gab es zum Auftakt eine 8:11, 9:11, 8:11-Niederlage. Beim 15:13, 11:3, 11:8 gegen Fjellstedt (Schweden) / Wall (England) konnte dann der erste Sieg bejubelt werden. Allerdings bedeutete anschließend das 10:12, 5:11, 7:11 gegen Economellis (Griechenland) / Herbert (England) das vorzeitige Aus. Fazit: es war für Wolfgang mal wieder ein Erlebnis dabei zu sein und er hat gelernt, dass es auch in seinem Alter noch viele gute Tischtennis-Spieler gibt.

Jörg Brinkmann